Veranstaltungen
  Gesetz     Aktuell     Sudetendeutsches Haus     Institutionen     Museum     Spenden     Kontakt  
außerhalb des Hauses
Allgemein:
Startseite
Datenschutz
Haftungsausschluß
Impressum
Sitemap

im Sudetendeutschen Haus


Unser Hausprogramm mit der Übersicht aller im Haus stattfindenden Veranstaltungen erscheint derzeit dreimal im Jahr und wird Ihnen auf Wunsch gerne per Post zugesandt.
Bitte wenden Sie sich an die Hausverwaltung unter: hausverwaltung@sudetendeutsche-stiftung.de oder Tel.: 089-480003-14.


Samstag, 13. Januar, 15.00 Uhr

Festveranstaltung

Verleihung der kulturellen Förderpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Anmeldung über: illenseher@sudeten.de

Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V.

www.sudeten.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Freitag, 19. Januar, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Christian Thanhäuser: Briefe aus dem Böhmerwald.

Ausstellungseröffnung mit Lesung von Peter Weiß aus dem gleichnamigen Buch von Ferdinand von Hochstetter und musikalischer Umrahmung von der Böhmerwald Sing- und Volkstanzgruppe München. Einführungsvortrag von Peter Ludewig.
.

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9.00 – 18.00 Uhr
Feiertags geschlossen
Ausstellungsdauer: 22. Januar – 27. April 2018
Ausstellungsort: Sudetendeutsches Haus - 3. Etage

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Samstag, 20. Januar, 19.00 Uhr

Neujahrskonzert

Musica Semper Viva
Teplitz-Schönau /Teplice und Aussig / Ústí n. L.

Ausführende: Helena Kolihova - Klavier, Pavel Hrda - Geige,
Martin Rihovsky - Kontrabass.
Werke von Chopin, Dvorak, Tschaikowsky, Beethoven, Vivaldi, J. S. Bach, Händel, Massenet und Kreisler.

Teplitz-Schönau Freundeskreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 30. Januar, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

1943 - Schicksalsjahr von Siegfried Fall, böhmisch-jüdischer Komponist, und Christoph Probst mit der „Weißen Rose“

Es liest: Peter Weiß aus den im Lukas-Verlag 2011 von Christiane Moll edierten Briefen

Es spielt: E.T.A.-Hoffmann-Trio
Christoph Probst (Enkel), Violoncello
Werner Grobholz, Violine
Susanne Jutz-Miltschitzky, Klavier

Es spricht: Christoph Probst (Enkel)

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sonntag, 04. Februar, 17.00 Uhr

Filmvorführung

Supernova 2017 Heimat!

Ein deutsch-tschechischer Kurzfilm mit und von jungen Menschen über das Thema Heimat – gedreht in Zwirschen bei Hostau/ Svržno bei Hostouň
Die Filmemacher Louisa Diederichs und Justus Haufe sind anwesend und stehen für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sonntag, 04. März, 14.00 Uhr

Gedenkveranstaltung

Tag des Selbstbestimmungsrechts

Gedenkveranstaltung (4. März 1919 Demonstration im Sudetenland und Verweigerung des Selbstbestimmungsrechts für die Deutschen Bewohner in Oberschlesien) mit Festvortrag

Sudetendeutsche Landsmannschaft, Kreisgruppe München-Stadt und Land
und BdV, Kreisverband München-Stadt und Land

www.sudeten-by.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Donnerstag, 08. März, 19.00 Uhr

Bildervortrag

Das böhmische Erzgebirge

Bilderschau von Thomas Lang alias „Böhmerlangi“ aus Chemnitz für die Freunde des böhmischen Erzgebirges und alle, die es werden wollen.

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sonntag, 11. März, 17.00 Uhr

Musik

Zu Tee bei Emmy Destinn

Eine musikalische Retrospektive über die vergessene Primadonna der Schellackzeit

Iris Marie Kotzian (Sopran) und Christoph Weber (Klavier) rücken die in Deutschland weitgehend in Vergessenheit geratene „Göttliche Emmy“ und ihr schillerndes Leben ins musikalisch-szenische Rampenlicht.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Sudetendeutsches Musikinstitut (Träger: Bezirk Oberpfalz) und Partner

www.bezirk-oberpfalz.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Mittwoch, 14. März, 19.00 Uhr

Buchpräsentation

Adalbert Stifter. Sehnsucht nach Harmonie.

Der Schriftsteller und Kritiker Karl-Markus Gauß zählte die Biografie von Peter Becher zu den Büchern des Jahres 2005, die „bis zum nächsten runden Stifter-Jahr die Debatte … mitbestimmen werden“ (NZZ, 11.2.2006). Die aktualisierte Neuauflage (Friedrich Pustet Verlag, Regensburg, Oktober 2017) macht die seit langem vergriffene Ausgabe erneut zugänglich, ergänzt um Hinweise auf zwischenzeitliche Veränderungen der ‚Stifter-Welt‘ und Neuerscheinungen der Sekundärliteratur.

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 20. März, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Festkolloquium zum 80. Geburtstag des Vorsitzenden des Adalbert Stifter Vereins, Prof. Dr. Ernst Erich Metzner

Laudatio und Festvortrag:
Prof. Mag. Dr. Peter Ernst, Universität Wien:
„Die Kunst des Gedenkens“ – Ernst Erich Metzner zum 80. Geburtstag

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste
Adalbert Stifter Verein

www.sudetendeutsche-akademie.eu
www.stifterverein.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Donnerstag, 22. März, 19.00 Uhr

Lesung mit Filmdokumenten

Die unauslöschliche Stimme der Milena Jesenská

Die Journalistin Milena Jesenská (1896-1944), die auch als Freundin Franz Kafkas bekannt wurde, schrieb zwischen 1920 und 1939 hunderte weitblickende Texte, u.a. zu Flüchtlingen aus Deutschland nach 1933, zur Sudetenkrise und zur Stimmung in der Tschechoslowakei nach der Besatzung durch die Truppen Hitlerdeutschlands. Alena Wagnerová (Saarbrücken), die bereits 1994 eine Biographie über Jesenská verfasste, stellt Milena Jesenská vor. Moderation: Dora Kaprálová (Berlin).

Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum München

www.stifterverein.de
http://munich.czechcentres.cz


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Montag, 23. April, 19.00 Uhr

Vortrag

Ende und Anfang – Schicksalsjahre böhmischer Geschichte
Teil 1: 908 - Geburt des Heiligen Wenzel

Vortragsreihe mit Professor Dr. Stefan Samerski

Ackermann-Gemeinde, Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V. , Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.ackermann-gemeinde.de
www.sudeten.de
www.sudetendeutsche-akademie.eu


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Alle Veranstaltungen
finden in der Alfred-Kubin-Galerie statt

Eintritt frei

sofern nichts anderes angegeben



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Montag, 07. Mai, 19.00 Uhr

Filmvorführung

„Generation ‚N‘: Deutschböhme“

Dokumentarfilm von Veronika Kupková und Olga Komarevtseva

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 29. Mai, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Prof. Dr. Kurt Franz, Akademie-Vizepräsident
Dr. Irene Wellershoff, Redaktionsleiterin beim ZDF

„Rübezahls Schatz – alte Sagen – neue Filmerzählung“
Vorführung des ZDF-Films mit anschließender Diskussion

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Montag, 18. Juni, 19.00 Uhr

Vortrag

Ende und Anfang –Schicksalsjahre böhmischer Geschichte

Teil II - 1618: Prager Fenstersturz
Vortragsreihe mit Professor Dr. Stefan Samerski

Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V. , Ackermann-Gemeinde, Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste in Zusammenarbeit mit der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.ackermann-gemeinde.de
www.sudeten.de
www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 26. Juni, 19.00 Uhr

Vortrag

Tschechisches Erinnern an die Vertreibung der Deutschen

Seit der Jahrtausendwende unterliegt die Deutung der Vertreibung in der tschechischen Gesellschaft einem Wandel. Kann man auf eine Wiederkehr der längst verdrängten Erinnerungen und Tradition schließen oder doch eher auf ein langsames Vergessen? Wie wird in der dritten Nachkriegsgeneration an die Vertreibung in Literatur und Film erinnert?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich in seinem Vortrag Dr. Václav Smyčka, Mitarbeiter des Instituts für tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften in Prag.

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 25. Juli, 18.00 Uhr

Böhmischer Salon

Böhmischer Salon: Die Schlaraffia

Im Oktober 1859 wurde in Prag die Vereinigung „Schlaraffia“ gegründet, die sich der Pflege von Freundschaft, Kunst und Humor verschrieben hat. Durch Verwendung einer antiquierten Sprache mit phantasievollen Wortschöpfungen (Schlaraffenlatein) wird der Alltag persifliert. Symbol der Schlaraffia ist der Uhu. Heute zählt sie etwa 11.000 Mitglieder in aller Welt, auch in Tschechien gibt es wieder Ortsvereinigungen.

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 31. Juli, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Malinconia-Ensemble Stuttgart

Festkonzert aus Anlass des 75. Geburtstages des Akademie-Mitgliedes Dr. Dietmar Gräf M.A. Werke von Franz Schubert (1797‒1828), Alexander Maria Schnabel (1889‒1969), Dietmar Gräf (1943), Widmar Hader (1941)
Das Malinconia-Ensemble Stuttgart widmet sich aus Überzeugung unbekannten Musikwerken und vergessenen Komponisten. Sein Repertoire reicht vom Klavierwerk und Lied bis zu großen Kammermusikbesetzungen und Kirchenmusik vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
Günter Schmidt (Klavier), Chieko Schmidt-Mitsuhashi (Sopran), Helmut Scheunchen
(Violoncello) u. a.
Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste in Kooperation mit dem Sudetendeutschen Musikinstitut (Bezirk Oberpfalz) und der KünstlerGilde e.V.

www.sudetendeutsche-akademie.eu
www.bezirk-oberpfalz.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Druckbare Version